Aktivitäten an lauen Sommerabenden

Der lang ersehnte Sommer ist auch in der Schweiz ganz angekommen und die Leute treibt es nach Feierabend nach draussen. Welche Aktivitäten sich an lauen Sommerabenden besonders anbieten und wie du dich dabei am besten sichtbar machst, zeigen wir im heutigen Blogbeitrag.

Schwimmen nach Feierabend

Nach einem anstrengenden Arbeitstag ist eine kühle Erfrischung genau das, was man braucht, um wieder Energie zu tanken. Und was eignet sich dafür besser als Schwimmen im See oder im Fluss? Die Bernerinnen und Berner beispielsweise lieben die Aare, um genau das zu tun. Hunderte zieht es jeden Abend in der Bundesstadt an den Fluss, um sich darin eine Weile treiben zu lassen. Der Aare entlanglaufend erkennt man sie an der leichten Kleidung, allzeit bereit für einen Sprung ins kühle Nass. Dabei tragen die Wasserratten oft einen sogenannten «Aare-Bag» mit sich, in dem sie ihr Badetuch, ihre Wertsachen und die wenigen Kleidungsstücke verstauen, um sie vor der Nässe zu bewahren. Der Wassersack bietet Sicherheit in zweierlei Hinsicht: Er gibt Auftrieb im Wasser und man bleibt damit sichtbar – beim Schwimmen sowie auf dem Weg zur Aare und zurück! Egal wo du letztlich schwimmen gehst, ob Aare, Limmat, Reuss oder Genfersee – Sichtbarkeit sorgt für Sicherheit.

Kinobesuche auch im Sommer?

Wenn du lieber im Trockenen bleiben willst und Lust hast, dich draussen bei einer Tüte Popcorn zurückzulehnen und einen Film anzusehen – kein Problem in der Schweiz: Von Lausanne bis St. Gallen gibt es jeden Sommer wieder viele Freiluftkinos, die jeden Abend Filme zeigen. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, besteht das Programm meistens aus neu erschienenen Filmen kombiniert mit prämierten Klassikern, die man einfach mal gesehen haben muss oder die man sich immer wieder ansehen will. Wenn wir schon bei Klassikern sind: kennst du eigentlich die skatende Bulldoge Otto von MadeVisible? Sie wird diesen Sommer in vielen Open-Air-Kinos vor dem Filmstart über die Leinwand rollen.

Beim Besuch des Freiluftkinos geht schnell vergessen, dass es dunkel ist, wenn man wieder nachhause geht. Unser Tipp: Sorge vor! Am besten rüstest du dich gleich mit gut sichtbaren Accessoires aus, wie zum Beispiel reflektierenden oder neonfarbenen Schlüsselbändern zum Umhängen oder reflektierenden Rucksäcken, in welchen auch die Snacks für den Kinobesuch Platz finden.

Nachtessen unter dem Sternenmeer

Ob fürs Grillieren mit Freunden oder das romantische Rendez-vous zu zweit: An Sommernächten sind Wiesen, Wälder und Ufer sehr beliebt, um sich unter freiem Himmel zu verpflegen und die angenehme Temperatur bis spät in die Nacht zu geniessen. Nur ärgerlich, wenn man beim Aufräumen in der Dunkelheit die Trinkflasche vergisst… Das wird nicht geschehen, wenn du eine Stirnlampe bei dir trägst – oder wenn die Flasche sogar selber leuchtet!

Laue Sommernächte können sternenklar klar sein und die Umgebung trotz Dunkelheit hell erleuchten. Allerdings sollen nicht nur die Sterne sichtbar sein – sondern auch du!

MADE VISIBLE Redaktionsteam

Unser Redaktionsteam hält dich über Aktivitäten und Events rund um die MADE VISIBLE Kampagne auf dem Laufenden.

Kommentar