Wenn aus Alltagskleidung reflektierende Mode wird

Wenn Mode, Stoffe, reflektierende Materialien und Sicherheit aufeinandertreffen, ist der Wow-Effekt garantiert. Wir treffen Sandrine Imboden und Monika Schott, zwei frisch diplomierte Absolventinnen der Schweizerischen Textilfachschule STF, um sie zu ihren Kleidungskollektionen zu befragen, die sie auf Basis reflektierender Materialien entworfen haben.

Es ist gelb, es ist hässlich, es passt zu nichts, aber es kann Leben retten», hatte Karl Lagerfeld einmal über die gelbe Warnweste gesagt. Der berühmte Modeschöpfer hatte in Frankreich eine Kampagne für mehr Sicherheit im Strassenverkehr unterstützt. Auch Sandrine und Monika wollten dem schlechten Image, das sichtbarer Warnschutz-Bekleidung anhängt, etwas entgegensetzen und entwarfen eine eigene Kollektion mit reflektierenden Elementen. «Mir war es wichtig, eine moderne Kollektion zu entwickeln, die gleichzeitig für mehr Sicherheit auf dem Arbeits- oder Schulweg sorgt. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist Sichtbarkeit ein wichtiger Sicherheitsaspekt, und ich möchte zeigen, dass reflektierende Kleider sehr stylish sein können», betont Sandrine.

«Der aktuelle Trend ist der beste Beweis dafür», ergänzt Monika, bevor sie fortfährt: «Es lässt sich schon seit einiger Zeit ein «Workwear-Trend» in der Mode beobachten.» Auf den Laufstegen und in den Modeschauen sieht man Kleidungsstücke mit reflektierenden Elementen, die von der Arbeitskleidung inspiriert sind. Dadurch entsteht ein total eigener Stil, der auch sehr sportlich wirkt. Reflektierende Elemente finden sich auch zunehmend in der Sportmode.»

Monika zufolge lassen sich Alltags-, Sport- und Arbeitsbekleidung immer mehr miteinander kombinieren.

Zwei Modeschöpferinnen, zwei Ideen, zwei Kollektionen

«Die Mode ist so vielfältig und wandelbar.» Monika

Monika ist Technikerin in «Fashion Design & Technologie» und arbeitet in der Entwicklung und Herstellung von Arbeits- und Schutzkleidung. Was sie an Mode fasziniert, ist, dass sie so vielfältig und wandelbar ist. Den gesamten Entwicklungs- und Herstellungsprozess, der sich hinter jedem Kleidungsstück verbirgt, findet sie jedoch noch spannender und interessanter.

In ihrer Abschlussarbeit geht es um die Entwicklung eines Lauf-Outfits, in dem der Läufer in der Dämmerung und bei Dunkelheit im Strassenverkehr von allen Seiten (360 Grad) sichtbar ist. Monika hat entsprechend recherchiert und verschiedene Reflektionstechnologien sowie deren Anordnung auf der Kleidung untersucht, bevor sie Prototypen entworfen und genäht hat.Sie erklärt: «Mir ist es beim Autofahren auch schon passiert, dass ich einen Velofahrer oder Fussgänger erst im letzten Moment gesehen habe … Und auch als Fussgängerin hatte ich schon mal das Gefühl, nicht gesehen zu werden. Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass reflektierende Kleidung sinnvoll ist und dazu beiträgt, solche gefährlichen Situationen zu vermeiden. Es gibt heutzutage verschiedene Möglichkeiten, ein Kleidungsstück mit reflektierenden Bändern, Reisverschlüssen oder sogar Nähseide sichtbar zu machen.»

«Ich sehe Mode als Ausdrucksmöglichkeit.» Sandrine

Als Schneiderin, Bekleidungsgestalterin und Technikerin in «Fashion Design & Technologie» ist Mode für Sandrine etwas Einzigartiges und Faszinierendes. «Mit unserer Kleidung geben wir viel über uns preis, über unseren Charakter, unsere Laune und unsere Vorlieben. Jeder kann selbst kreativ sein und einem Kleidungsstück seine ganz eigene Note verleihen.»

Für ihre Abschlussarbeit hat Sandrine eine Familienkollektion entwickelt, die vom skandinavischen Design inspiriert ist: «Alle Teile sind einzigartig, ergänzen die vorhandene Garderobe problemlos und lassen sich auch mit anderen Kleidungsstücken kombinieren. Die Kollektion wurde anhand der Bedürfnisse einer Mutter und ihrer Kinder unter Berücksichtigung des Sicherheitsaspekts entwickelt. Ich habe reflektierende Details als Designelemente verwendet und sie modisch in das Konzept integriert.»

Vielen Dank an Sandrine und Monika dafür, dass sie ihre Begeisterung für die Mode mit uns geteilt und uns mehr über ihre grossartigen Kollektionen erzählt haben. Das Team von MADE VISIBLE wünscht ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg in der spannenden Welt der Mode.

MADE VISIBLE Redaktionsteam

Unser Redaktionsteam hält dich über Aktivitäten und Events rund um die MADE VISIBLE Kampagne auf dem Laufenden.

Kommentar