Upcycling: Reflektierende Unikate aus alter Kleidung basteln

Upcycling Blog: Leuchtende DIY Ideen zum Selbermachen

Wer kennt es nicht… Wir alle haben doch Kleidung im Schrank, die wir eigentlich gar nie anziehen, uns aber trotzdem nicht trennen können. Vielleicht kommt ja irgendwann ein Anlass, für den genau dieses eine Kleidungsstück passend wäre. Für solche Schrankhüter hat MADE VISIBLE® by TCS eine bessere Lösung: Upcycling.

Wir sagen überfüllten Kleiderschränken den Kampf an und zeigen dir, wie du aus alter Kleidung praktische neue Accessoires erschaffen kannst, sei es ein Haargummi bzw. ein Scrunchie, eine Tasche oder ein Sportarmband fürs Smartphone. Und das Beste: Mit unseren Upcycling-Ideen bist du nicht nur hip und trendig, sondern auch sichtbar unterwegs. Dank reflektierenden Elementen werden deine selbstgemachten Einzelstücke wortwörtlich zu echten Highlights auf der Strasse.

Bei unseren drei Upcycling-Ideen hat es für alle etwas dabei. Egal ob du mit Kindern basteln möchtest, eine Idee für ein selbstgemachtes Geschenk für Gotti und Götti suchst oder selbst kreativ werden willst. Zudem sind sie echt praktisch: Im Sportarmband verstaust du beim Joggen dein Smartphone und in der Bauchtasche die Goodies für deinen Hund. Mit jeder Anleitung zum Basteln kannst du eine kreative und nachhaltige Upcycling-Idee umsetzen, die zu dir passt – und deiner alten Kleidung in jeweils vier einfachen Schritten ein zweites Leben schenken. Praktischer Nebeneffekt: Den Stoff hast du schon zuhause und du musst kein Geld für neues Material ausgeben. Also, an die Nadel, fertig, los!

Übrigens: Als Alternative zu den Anleitungen kannst du dir auch unsere DIY-Videos anschauen. Diese sind bei jeder Idee verlinkt.

Upcycling-Idee 1: Von der alten Socke zum praktischen Sportarmband fürs Smartphone

*Eine Anleitung für alle, die gerne Sport treiben und ihr Smartphone dabei haben wollen.

Upcycling-Idee: Sportarmband fürs Smartphone aus alter Socke

Dieses Material brauchst du:

  • (Sport-)Socke in irgendeiner Farbe (schwarz, weiss, farbig)
    Tipp: Je heller die Socke, desto mehr trägt sie mit Reflektoren zu einer höheren Sichtbarkeit bei.
  • Alte Leuchtweste (oder reflektierender Stoff)
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Japanmesser oder Nahttrenner
  • Nähmaschine (oder Nadel und Faden)

Hier geht es zum Video.

Schritt 1: Die Socke mit dem Smartphone abmessen, zerschneiden und nähen

Schneide die Socke knapp oberhalb der Fersenpartie auseinander, damit du nur noch die obere Hälfte, also den Schlauch, übrighast. Dieser sollte so lang sein, dass du dein Smartphone später ohne Probleme reinstecken kannst. Also mindestens eineinhalbmal so lang wie dein Handy. Damit die Seite, an der du die Socke aufgeschnitten hast, nicht ausfranst, faltest du diese um und befestigst sie mit Stecknadeln (am besten drehst du die Socke hierfür um, damit man die Naht später nicht sieht). Wähle an deiner Nähmaschine einen elastischen Stich aus, nähe einmal ringsum und entferne fortlaufend die Stecknadeln. Tipp: Damit du den Faden am Ende nicht vernähen musst, nähe am Anfang und am Schluss ein paar Stiche zurück. So vernäht die Maschine die Fäden für dich und du musst sie nur noch abschneiden. Dein Armband ist nun schon fast zur Hälfte fertig.

Upcycling-Idee: Sportarmband fürs Smartphone aus alter Socke, Schritt 1

Schritt 2: Das reflektierende Element vorbereiten

Löse mit einem Japanmesser oder mit einem Nahttrenner den Leuchtstreifen von deiner alten Leuchtweste ab. Der Streifen muss so lang sein wie der Schlauch deiner Socke. Hast du den Streifen bereit, kannst du diesen längs in der Mitte falten und am Knick entlang in zwei gleich lange Teile schneiden. Ordne die beiden Streifen auf deiner Socke an und befestige sie mit Stecknadeln. Achte dabei darauf, die Streifen sowohl vorne als auch hinten am Armband anzubringen, damit man dich möglichst von allen Seiten sieht. Jetzt siehst du schon, wie dein Sportarmband am Schluss ungefähr aussehen wird.

Upcycling-Idee: Sportarmband fürs Smartphone aus alter Socke, Schritt 2

Schritt 3: Die Socke und den Leuchtstreifen zusammennähen

Nun wird es etwas knifflig. Lege dein Sportarmband unter die Nähmaschine und nähe entlang der Streifen durch den Schlauch durch. Das geht am besten, wenn du ganz langsam arbeitest und die Socke immer wieder gut unter der Nähmaschine positionierst. Auch hier wieder: Nähe am Anfang ein paar Stiche nach vorne und dann wieder ein paar zurück, damit der Faden vernäht wird. Das Gleiche am Schluss.

Upcycling-Idee: Sportarmband fürs Smartphone aus alter Socke, Schritt 3

Schritt 4: Schnipp, schnapp, und fertig ist dein reflektierendes Sportarmband

Schneide alle Fäden, die noch an deinem Sportarmband rumhängen, ab und drehe die Socke auf die linke Seite. Kremple sie in der Mitte nach oben und steck dein Smartphone, Handy, iPhone oder den iPod rein. FERTIG ist das Unikat! Eine einfache Upcycling-Idee, damit du sichtbar und sicher Sport treiben kannst.

Upcycling-Idee: Sportarmband fürs Smartphone aus alter Socke, Schritt 4

Upcycling-Idee 2: Von der Leuchtweste zum fancy Scrunchie

*Das It-Piece der 80er-Jahre ist zurück und ist wieder voll im Trend! Diese Upcycling-Idee und Anleitung eignet sich besonders gut, um mit Kindern zu basteln.

Upcycling-Idee: Reflektierendes Scrunchie aus alter Leuchtweste

Dieses Material brauchst du:

  • Alte Leuchtweste
  • Elastikband
  • Sicherheitsnadel
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Bleistift
  • Massband oder langes Lineal
  • Nadel und Faden
  • Nähmaschine

Hier geht es zum Video.

Schritt 1: Stoff und Leuchtstreifen aus der Leuchtweste schneiden

Öffne die Leuchtweste am Verschluss und lege sie flach auf den Tisch. Wähle eine Stelle entlang eines Leuchtstreifens aus und messe folgendes Viereck ab: 45x15cm. Zeichne mit dem Bleistift das Viereck ein und schneide es aus.

Upcycling-Idee: Reflektierendes Scrunchie aus alter Leuchtweste, Schritt 1

Schritt 2: Den Stoff zu einem Schlauch zusammennähen

Lege die beiden langen Seiten aufeinander, sodass der Leuchtstreifen innen ist. Fixiere das Ganze mit Stecknadeln. Dann nähst du die langen Seiten zusammen. Achtung: Starte 2-3cm innerhalb der kurzen Kante und höre 2-3cm vor der unteren Kante auf, damit du die beiden kurzen Seiten noch zusammennähen kannst.

Upcycling-Idee: Reflektierendes Scrunchie aus alter Leuchtweste, Schritt 2

Schritt 3: Das Elastikband in das Haargummi ziehen

Schneide dir ein 15cm langes und etwa 7mm dickes Stück Elastikband ab und befestige die Sicherheitsnadel an einem Ende. Führe das Elastikband in den Schlauch ein und ziehe es so durch, dass beide Enden des Bandes ausserhalb des Schlauches zusammengeführt werden können. Nimm die Sicherheitsnadel ab und befestige die Enden mit Stecknadeln aufeinander. Dann brauchst du Nadel und Faden. Nimm den Faden am besten doppelt: Zieh den Faden ein, ziehe ihn bis zur Hälfte durch und verknote die beiden Enden. Nähe nun das Elastikband von Hand zusammen. Für das spätere Scrunchie ist es wichtig, dass das Band gut zusammenhält.

Upcycling-Idee: Reflektierendes Scrunchie aus alter Leuchtweste, Schritt 3

Schritt 4: Den Schlauch zu einem Scrunchie zusammennähen

Wenn du das Elastikband zusammengenäht hast, kannst du die beiden kurzen Seiten des Schlauches mit Stecknadeln aufeinander fixieren. Nähe sie mit der Nähmaschine zusammen. Nun hat es noch den kurzen Streifen auf der langen Seite übrig, den wir extra ausgelassen haben, damit man die kurzen Enden zusammennähen kann. Die kannst du auch noch mit Stecknadeln fixieren und mit der Nähmaschine möglichst nahe am Rand zusammennähen. Das ist zwar auf der äusseren Seite des Scrunchies, aber wenn du es trägst, wird man das nicht mehr sehen. Jetzt noch alle Fäden abschneiden und fertig ist dein perfektes neues Accessoire fürs Haar! Endlich kannst du deine Löwenmähne mit einem handmade Haarband fixieren, dass dich gleichzeitig besser sichtbar macht. Eine Upcycling-Idee, die auch Kindern gefallen wird!

Upcycling-Idee: Reflektierendes Scrunchie aus alter Leuchtweste, Schritt 4

Übrigens: Wenn dir das Scrunchie im Alltag zu knallig oder zu auffällig ist, kein Problem: Zieh es einfach beim Joggen an. Entweder als Haargummi oder als Armband. Für deine Sichtbarkeit sind Neonfarben und Reflexion nämlich genau das richtige. So bist du sichtbarer und sicherer unterwegs. Schau dir hierzu doch auch unsere einfachen Lifehacks für Joggende an.

Upcycling-Idee 3: Vom alten Gürtel zur Bauchtasche im 80’s-Style

*Diese Tasche ist besonders praktisch für Hundehaltende!

Upcycling-Idee: Bauchtasche aus altem Gürtel und Leuchtweste

Dieses Material brauchst du:

  • Alter Gürtel
  • Alte Leuchtweste
  • Schere
  • Japanmesser oder Nahttrenner
  • Bleistift
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine

Hier geht es zum Video.

Schritt 1: Die Bauchtasche auf die Leuchteweste aufzeichnen

Lege die Leuchtweste so aus, dass der Verschluss der Weste oben liegt und zugeklebt ist. Stell dir vor, wo du das Viereck für deine Tasche ungefähr einzeichnen willst. Es macht Sinn, dass sich der Verschluss eher im oberen Viertel des Vierecks befindet. Wichtig ist auch, dass dort, wo du das Viereck einzeichnest, die Weste doppellagig ist. Diese beiden Vierecke ergeben später die Vorder- und Rückseite deiner Tasche. Die Masse des Vierecks kannst du selbst wählen. Unsere Tasche ist ungefähr 25x25cm. Wenn es dir hilft, kannst du das Viereck vorher auf ein Blatt zeichnen und ein Schnittmuster ausschneiden. So kannst du dieses herumschieben bis der Ausschnitt für dich passt.

Upcycling-Idee: Bauchtasche aus altem Gürtel und Leuchtweste, Schritt 1

Schritt 2: Den Stoff vernähen und Gürtelschlaufen auftrennen

Wenn du das Viereck aufgezeichnet hast, kannst du es mit einer Schere ausschneiden. Danach kannst du die Nähte, die den Reflektorstreifen befestigen, soweit auftrennen, dass dein alter Gürtel durchpasst. Damit die Nähte nicht weiter aufgehen, musst du über alle Ränder nochmals kurz darübernähen. Nähe am Anfang immer ein paar Stiche nach vorne und wieder ein paar zurück, damit sich der Faden von selbst vernäht und du die Enden nur noch abschneiden kannst.

Upcycling-Idee: Bauchtasche aus altem Gürtel und Leuchtweste, Schritt 2

Schritt 3: Die Tasche zusammennähen

Wenn die Gürtelschlaufen fertig sind, nimmst du die beiden Lagen deiner Bauchtausche und legst die beiden Aussenseiten aufeinander. Die Innenseiten sind aussen. Nun fixierst du sie mit Stecknadeln aufeinander. Anschliessend nähst du als erstes die untere Naht zusammen, dann die beiden seitlichen. Schneide am Ende die Fäden ab und drehe die Tasche auf die richtige Seite zurück.

Upcycling-Idee: Bauchtasche aus altem Gürtel und Leuchtweste, Schritt 3

Schritt 4: Gürtel durch Schlaufen ziehen

Zieh deinen alten Gürtel durch die Schlaufen und fertig ist deine Upcycling-Tasche! Jetzt kannst du alles, was du für den Spaziergang mit deinem Hund brauchst, gleich einpacken: Leine, Doggybag und Leckerli. Einem sichereren Spaziergang mit deinem Vierbeiner steht nichts mehr im Weg.

Upcycling-Idee: Bauchtasche aus altem Gürtel und Leuchtweste, Schritt 4

Nun wünschen wir dir beim Upcyclen und Basteln ganz viel Spass. Lasset das grosse MADE VISIBLE® by TCS Frühlingsbasteln beginnen! Falls ihr danach noch nicht genug von unseren DIY-Projekten habt: In unserer DIY-Galerie findet ihr viele weitere leuchtende und reflektierende Ideen zum Selbermachen. Lasst euch inspirieren!

MADE VISIBLE by TCS Redaktionsteam

Kommentar